Creme Guides: Jaadin Grillhouse - Familie auf Vietnamesisch

Um es vorweg zunehmen: Ein Besuch in einem Restaurant hat mich selten so beeindruckt wie an diesem Abend. Und selten bekehrt. Bis dato war ich der Meinung, Koriander nicht zu mögen. Aber im Jaadin Grillhouse durfte ich vietnamesisches Essen neu kennenlernen und bin absolut angetan.

Direkt am Parzivalplatz, im neuen Stadtquartier Schwabinger Tor, liegt das brandneu eröffnete Jaadin Grillhouse. Man betritt dort offene, aber gleichzeitig gemütliche Räumlichkeiten und blickt direkt auf die schöne Bar, welche die zwei Bereiche des Restaurants verbindet.

Rechts sitzt man an hellen Holzmöbeln und bestellt klassische vietnamesische Gerichte. Links des Eingangs ist der Grillbereich mit dunklen Möbeln und Wänden, edle Messingleuchten zieren diesen Part des Jaadin Grillhouse. Dort nehmen wir Platz.

Das Besondere ist: Man grillt hier selbst. Die schwarzen Tische haben unter einer Platte einen Grill versteckt und nach einem Blick in die umfangreiche Karte freuen wir uns auf einen spannenden Abend.

Wir starten mit zwei Aperitifs, einem auf Yuzu- und einem auf Pflaumenweinbasis. Kulinarisch machen den Anfang zwei klassische Gerichte, Avocadosalat mit Fischsoße und frittierter Butterkrebs auf Frühlingszwiebeln und Koriander, ein Favorit des Abends. Der dritte Teller hält tolle, süßlich scharfe Iberico-Rippchen bereit. Ganz dem familiären Konzept verpflichtet, teilen wir alles…

Privacy Preference Center