Cube Magazine: Vietnam im Doppelpack

Jaadin heißt auf Deutsch Familie und genau das ist es, was das Geschwister-Trio Viet Dúc Nguyen, Thi Loan Strasser und Tan Loc Nguyen mit ihrem neuen Restaurant im Schwabinger Tor vermitteln wollen: Nach südostasiatischer „Family Sharing“-Tradition werden im Jaadin kleine Portionen vietnamesischer Spezialitäten in der Tischmitte angerichtet und in der Gruppe geteilt. 

 

Alle Gerichte sind geprägt von Kindheitserinnerungen: Ob vegetarische und vegane Speisen von Sommerrollen über Dim Sums bis zum Veggie Pho bis zu modernen Barbecue-Varianten oder traditionell vietnamesischer Grillkultur. Hierfür gibt es direkt in die Tische eingelassene Grillstationen. Und das alles in einer umwerfenden innenarchitektonischen Atmosphäre: Die einfachen Holztische mit ihren grau gepolsterten Stühlen und langen Bänken aus bordeauxrotem Samt sind parallel zum imposanten, grauschwarz gemaserten Bartresen platziert und mit einer hellen Holzwand aus verstrebten Rauten abgegrenzt. Die Böden sind schlicht, grauer Beton im Bar- und Eichenholzparkett im Essbereich bilden einen ruhigen Kontrast zu den kräftig-farbigen Wänden in Grün und Orange. Das an das Restaurant angeschlossene Chaadin Teahouse (Chaadin ist übrigens ein Wortspiel aus dem vietnamesisch ausgesprochenen Wort Cha für Tee und Jaadin) schmückt ein Himmel aus verschiedenfarbigen vietnamesischen Lampions von hellem Weiß bis zu tiefem Rot. Hier gibt es bio-zertifizierten Tee aus Vietnam, Smoothie Bowls, Dim Sums oder auch ein leckeres Stück Kuchen, außerdem werden Teekannen, Tassen, Lampen und viele andere schöne Dinge verkauft. 

Privacy Preference Center